ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Hermann Rudolph

Fahrt in der Nacht


Technische Realisierung: Erich Warko; Liesel Staats

Regieassistenz: Theo Staats


Regie: Otto Kurth

Polizeibeamter Noppe nimmt seinen ehemaligen Freund, den Schulbeamten Dr. Hellsten in Empfang. Ihn hat man wegen versuchten Grenzübertritts ins Aufstandsgebiet des Nachbarlandes festgenommen. Das Außenministerium ist um strengste Neutralität besorgt und kann sich keine Zwischenfälle leisten. Doch ist über die Festnahme Hellstens peinlichstes Stillschweigen geboten, denn die Stimmung im Lande ist gegen die Neutralitätserklärung. Zeitungen könnten einen Helden aus dem Manne machen. Noppe und Hellsten fahren zurück in die Stadt, in der Hellsten der Prozess erwartet. Beide erinnern sich der gemeinsamen Vergangenheit nach Ende des Zweiten Weltkrieges.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BüttnerDoktor Johannes Hellsten
Gerd BrüdernNoppe
Deli-Maria TeichenBerte, Frau von Hellsten
Kurt StrehlenKrapf, ein Redakteur
Kurt ZielkeMann an der Tankstelle
Herbert LeonhardMann an der Straße
Ernst RottluffEin Wachtmeister


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen

Erstsendung: 09.03.1962 | 56'25


Darstellung: