ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Nikolaj Gogol

Die toten Seelen


Vorlage: Die toten Seelen (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Erika Tophoven, Elmar Tophoven

Bearbeitung (Wort): Arthur Adamov

Regie: Friedhelm Ortmann

Kollegienrat Tschitschikow reist durch die russische Provinz und kauft "tote Seelen" auf, d.h. verstorbene Leibeigene, die aber noch in den staatlichen Steuerstellen geführt werden und für die der Besitzer bis zur nächsten - nur alle zehn Jahre stattfinden - Revision Abgaben zu leisten hat. Tschitschikow verpfändet diese erworbenen Seelen und gelangt dadurch zu Reichtum. Die Rundreise seines Helden benutzt Gogol als Spiegel, der exemplarisch den Niedergang des russischen Leibeigenenadels und die korrupte zaristische Bürokratie reflektiert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf SchultTschitschikow
Harald BaenderSelifan, sein Kutscher
Siegmar SchneiderManilow
Mila KoppKorobotschka
Heinz BaumannSobakiewitsch
Christian RodeNosdriow
Hans Herrmann-SchaufußPliuschkin
Max NoackGouverneur
Hans MahnkeGerichtspräsident
Hans TimerdingPolizeidirektor
Joachim TeegeVizekommissar
Lotte Betke
Elisabeth Justin
Ingrid Piltz
Maria Wiecke
Elisabeth Zimmer
Joachim Engel-Denis
Kurt Haars
Dierk Hardebeck
Ulrich Matschoss
Otto Preuss
Walter Thurau
Charles Wirths


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 23.06.1963 | 62'40


Darstellung: