ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Patricia Görg

Der Ritt auf dem Tetramorph


Regie: Hans Gerd Krogmann

In der babylonischen Gefangenschaft erblickte der Prophet Hesekiel in einer Vision viergestaltige Engel (Tetramorphen): "Ein Sturmwind brach vom Norden herein, eine mächtige Wolke und ein loderndes Feuer: Mitten aus dem Feuer erschien etwas, das glich vier Lebewesen, die anzusehen waren wie Menschengestalten. Jedes hatte vier Gesichter und vier Flügel. Und mitten aus den Gestalten glühte es, wie brennende Kohlen glühen, und aus der Glut fuhren Blitze. Und wieder schaute ich hin: da war bei jedem der vier Wesen auf der Erde ein Rad. Die Räder waren so gemacht, daß immer ein Rad am anderen war. Wohin der Geist sie trieb, dahin fuhren sie." - Seit 1995 rollt der deutsche Atom-Müll in Castor-Transporten quer durch Europa, wie der Transport, der in Patricia Görgs Hörspiel von La Hague an der Atlantikküste nach Ahaus in Westfalen unterwegs ist. Entlang der Strecke leben viele Millionen Menschen. Einige werden in Momentaufnahmen vorgestellt. Der Zug beunruhigt sie nicht, ein Güterzug wie viele andere. - Segenssprüche, die vor einem Jahrtausend aufgezeichnet wurden, hat ihm die Autorin auf den Weg gegeben.

Patricia Görg, geboren 1960 in Frankfurt/Main, arbeitet als freie Autorin in Berlin und entwickelte ihr Hörspiel mit einem Stipendium der Akademie der Künste, deren Hörspielpreis sie 1994 für "Zoo" erhielt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hannelore HogerErzählerin
Peter LieckMagier/Übersetzer
Bodo PrimusExperte 1
Charles WirthsExperte 2
Walter GontermannExperte 3
Bernt HahnExperte 4
Klaus BarnerExperte 5
Josef TratnikFragender
Kornelia BojeJournalistin
Benjamin MarquartKind
Patrick BlankReporter
Christine DavisReporterin
Hans-Josef EichDer, der im Sattel sitzt


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk / Bayerischer Rundfunk / DLR Berlin / Norddeutscher Rundfunk 1998


Erstsendung: 06.09.1998 | 57'18


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats September 1998


Darstellung: