ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Aldo Nicolaj

Die Zwiebel

Aus dem Italienischen übersetzt


Vorlage: "Die Zwiebel" (unbekannt)

Sprache der Vorlage: italienisch

Übersetzung: Hans Weigel

Bearbeitung (Wort): Gerhard Niezoldi


Regie: Wolfgang Spier

"Wozu ist mein Leben gut?" fragt Renato, gleichsam die Pistole in der Hand, um sich selbst ins Jenseits zu befördern. "Ich habe es abgeblättert, ein Blatt nach dem anderen - wie man eine Zwiebel schält - Schalen, nur Schalen, die einem die Tränen in die Augen treiben. Was hüllen sie ein? Nichts."Als Ehemann und Liebhaber unglücklich, als Vater nicht viel glücklicher, als Theaterdirektor in unvermutete Schwierigkeiten geraten - zuviel, scheint es, hat ihm das Leben zugemutet. Dabei waren seine Aussichten einmal nicht schlecht. Der hyperintellektuelle Sohn, die oberflächliche Tochter und seine gefühlskalte Frau haben ihn zu Bianca getrieben, die für eine Weile ein nahezu vollkommener Ersatz war. Aber Renato ist ein Mann mit Herz, gutmütig und vertrauensvoll, und das ist eine schlimme Versuchung für alle, die mit ihm zu tun haben. Die Lust am Betrug wird unwiderstehlich, wenn ein Gutgläubiger auftaucht, der sich leicht übertölpeln läßt. Renato ist entschlossen, einen sinnvollen und bedeutsamen Selbstmord zu begehen. (Als Mann des Theaters ist er sich bewußt, daß nicht so sehr die Tat als die Motive wichtig sind.) Aber Bianca, von der er es am wenigsten erwartet hätte, bringt ihm die Rettung...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans PutzRenato
Dagmar AltrichterMaria
Veronika BayerLisa
Peter StriebeckNando
Erich FiedlerMarco
Ilse PagéBianca
Günter PfitzmannMimmo
Waltraud SchmahlLucia


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1964

Erstsendung: 29.02.1964 | 66'05


Darstellung: