ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Marcel Pagnol

Madame Aurélie oder Die Frau des Bäckers


Vorlage: Madame Aurelie oder Die Frau des Bäckers (La Femme du boulanger) (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Carl Dietrich Carls

Komposition: Bernd Scholz

Technische Realisierung: Hans Greb; Sibylle Röhr

Regieassistenz: Walter Eggert


Regie: Heinz-Günter Stamm

Endlich ist der einzige Bäckerladen des südfranzösischen Dorfes wieder in sachkundiger Hand: Aimable, der neue Bäcker, und Aurelie, seine Frau, sind das Tagesgespräch des Ortes. Alle treffen sich am Eröffnungstag im Laden. Sogar der Marquis stattet dem Geschäft einen Besuch ab - in seiner Begleitung ist ein junger Untergebener, ein Hirt, der fortan jede Woche das Brot für den Schloßherrn einkaufen soll. Am nächsten Tag aber ist der Hirt verschwunden, ebenso wie die junge Bäckersfrau. Vor Kummer vergißt Aimable das Backen. Da man aber Brot braucht, veranstalten sie alle eine große Suchaktion. Sie hat Erfolg. Aimable, glücklich, seine Aurelie wiederzusehen, vergibt ihr und backt zur Erleichterung des Dorfes wieder sein schmackhaftes Brot.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heinz HilpertAimable, der Bäcker
Julia CostaAurélie, seine Frau
Anton ReimerDer Marquis
Mario AdorfDominique
Hans ClarinEsprit, ein Schafhirte
Robert GrafDer Lehrer
Klaus BehrendtDer Pfarrer
Siegfried LowitzTonin, ein Bauer
Edith Schultze-WestrumMiette, seine Frau
Bruno HübnerMaillefèr, ein Fischer
Klaus HavensteinCasimir, der Wirt
Rudolf RhombergBarnabé
Nora MinorFräulein Angèle
Ellen Mahlke
Hans Eichleiter
Alexander Malachovsky


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1959

Erstsendung: 20.10.1959 | 73'55


Darstellung: