ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Die Funkerzählung


Konrad Wünsche

Nachlese


Regie: Otto Kurth

In der für Stimmen geschriebenen Erzählung geht es um das Verhältnis zweier Eheleute, die auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze getrennt voneinander leben. Sie haben sich aus freiem Willen zu dieser Trennung entschlossen, sich in der gegebenen Situation hier und dort eingerichtet, ohne ernsthaft an eine Veränderung ihrer Lebensumstände zu denken. Auch der Besuch des Mannes im Westen führt am Ende zu keiner Entscheidung. Die Erzählung begnügt sich mit der Umschreibung einer privaten Situation, die ohne direkte Anspielung auch die politische Lage transparent werden lässt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hilde KrahlFrau
Joachim TeegeMann
Julia CostaUschi


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk


Erstsendung: 20.06.1965 | 53'30


Darstellung: