ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel


Islamische Welten


Assia Djebar

Das Fieber in der Stadt


Übersetzung: Beate Thill

Komposition: Henrik Albrecht

Dramaturgie: Manfred Hess

Regie: Annette Kurth

Algier 1994: Die algerische Intellektuelle Isma hat sich von ihrem Mann getrennt. Angesichts islamisch-fundamentalistischer Terroranschläge auf Schriftsteller und Demokraten versucht sie unerkannt, als alte Frau verkleidet, in Algier alleine weiterzuleben. Zur gleichen Zeit wird Ismas Freundin, Nawal, von einer Autobombe getötet. Die Isolation Ismas und die mögliche Bedrohung auch ihrer Existenz sind der Rahmen, in dem die junge Frau in unstillbarem, fieberhaftem Begehren die Liebesgeschichte mit einem somalischen Musiker erinnert und nach einer Lösung verlangt...

Assia Djebarm, eigentlich Fatima-Zohra Imalayè, geboren 1936 in Cherchell/Algerien, gilt als die bekannteste und wichtigste Autorin des Maghreb. Sie schreibt in Französisch. Ihr zentrales Thema ist die sexuelle Selbstfindung der arabischen Frau. Romane: u.a. "Fantasia" (1985), "Fern von Medina" (1991), "Weißes Algerien" (1996).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin BoydIsma
Angelika BartschNawal
Christian RedlAli
Philipp SchepmannOmar
Dorothee MattauschDjamila
Rainer HeinemannNachrichtensprecher
Volker HirthRadioreporter
Edgar M. Böhlke1. Zeuge
Hartmut Volle2. Zeuge
Andrea Wolf3. Zeuge


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1999


Erstsendung: 07.02.1999 | 37'41


REZENSIONEN

Götz Schmedes: Funk-Korrespondenz. 47. Jahrgang. Nr. 8. 26.02.1999. S. 38. - Lutz Hagestedt: epd medien. Nr. 11. 13.02.1999. S. 31 - Eva- Maria Lenz: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 08.02.1999. - Christian Deutschmann: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 23.10.2000. S. 61.


Darstellung: