ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Helmut Krausser

Der große Bagarozy


Vorlage: Der große Bagarozy (Roman)

Bearbeitung (Wort): Norbert Schaeffer

Regie: Norbert Schaeffer

Die Psychiaterin Cora Dulz steckt beruflich und persönlich in einer schweren Krise. Zwei ihrer Patienten haben sich kürzlich umgebracht. In der Ehe mit ihrem Mann, einem Steuerberater, der einer Sammelleidenschaft für abstruse Todesnachrichten frönt, blieb sie sexuell unbefriedigt. Da taucht in ihrer Praxis ein Patient auf, der allem Anschein nach an einer schweren Callas-Neurose leidet. Schlimmer noch: er bildet sich ein, der Teufel selbst zu sein. Wie einst Mephisto habe er der "Göttlichen" nur in Gestalt eines schwarzen Pudels nahekommen und bei Aufstieg und Fall der begnadeten Sängerin "Schicksal" spielen können. Die Analytikerin verfällt ihrem exzentrischen Patienten immer mehr: eine Leidenschaft mit tödlichen Folgen. Kraussers Roman - ein bitterböses Bild zeitgenössischer Befindlichkeiten - ist zugleich eine unverhüllte Hommage an die Sängerin Maria Callas.

Helmut Krausser, 1964 geboren, Studium der Archäologie, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte in München. Publiziert seit 1983 eigene Texte. Seit dem Roman "Melodien" (1993) zählt er zu den "shooting stars" der neuen deutschen Literatur. Drei seiner Romane "Könige über dem Ozean", "Fette Welt" und der "Große Bagarozy" wurden bereits verfilmt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Andrea SawatzkiCora Dulz
Christian BerkelStanislaus Nagy
Gerd BaltusRobert Dulz
Katharina ZapatkaTammie
Edgar BessenMulder/Besucher
Klaus DittmannNachtpförtner/Kommissar


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1999


Erstsendung: 29.09.1999 | 89'05


REZENSIONEN

Matthias Schümann: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29.09.1999.


Darstellung: