ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hinrich von Haaren

Der gelbe Sonntag


Komposition: Mark Scheibe

Regie: Holger Rink

Sonntag, der 23. August. Ein Haus an der Nordseeküste. Erinnern Sie sich? Wir erinnern uns nicht. Auch die Schwestern Anita und Barbara erinnern sich nicht. Anita ist mit dem Bus gekommen, ein Auto kann sie sich nicht leisten. Barbara findet im Schlafzimmer ihres Vaters eine Pistole. Die Haushälterin Hanna zählt ihre Postkarten und der Erfolgsautor Bernado Blank ist bei Tisch vornüber in die Bohnen (Blauhilde) gefallen. Seitdem rührt er sich nicht mehr. Aber das ist wahrscheinlich nur ein Trick. Sein Schwiegersohn Georg erinnert sich. Die junge Adlige Sybille von Torgau auch. Woran? An die Wahrheit selbstverständlich. Doch wozu die Wahrheit sagen, wenn sie doch bloß eine Lüge ist. Anita und Barbara möchten auf ihren Vater schießen. Hanna muss das Haus verlassen, zu Fuß, mit dem Bus fort. Aber auch das ist natürlich nur ein Trick.

Hinrich von Haaren, geboren 1964, studierte Sinologie und Germanistik in China und Berlin und lebt seit 1995 als Übersetzer und Deutschlehrer in London. 1996 erhielt er den Hörspielpreis des ORB für "Die Geschwister Fleckner".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rosemarie FendelVorleserin
Ursula HinrichsHanna
Marion BreckwoldtAnita
Hildegard KrekelBarbara
Friedrich Karl PraetoriusGeorg

Musiker: Mark Scheibe (Musik und Geräusche)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Holger Rink 2000


Erstsendung: 28.03.2000 | 43'13


REZENSIONEN

Gisela Krone: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 13. 31.03.2000. S. 40.


Darstellung: