ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



John Berger

Unterwegs zur Hochzeit (1. Teil)


Übersetzung: Walter Adler

Komposition: Michael Riessler, Jean-Louis Martinier

Dramaturgie: Christoph Buggert

Regie: Walter Adler

In Gorino, an der italienischen Ostküste, wo der Po ins Meer mündet, soll Ninons Hochzeit stattfinden. Der Eisenbahner Jean Ferrero, Vater der Braut, fährt mit seinem schweren Motorrad von Südfrankreich über die Alpen, dann quer durch die norditalienische Tiefebene nach Gorino. Ninons Mutter, die vor Jahren in ihre slowakische Heimat zurückgekehrt ist, reist aus Bratislava an. Der Weg der Eltern zur Hochzeit der Tochter, Erinnerungen an die gemeinsamen Jahre, Sorgen um die Zukunft des Kindes, das ist die Geschichte des Hörspiels. Ninon trägt den Aids-Virus in sich. Gino, der Bräutigam, weiß ebenso wie die Eltern, dass sie in wenigen Jahren sterben wird. Trotzdem wird die Hochzeit ein Hymnus auf das Leben werden.

John Berger, geboren 1926 in London, arbeitete nach einem Kunststudium als Zeichenlehrer und Maler und lebt heute in einem Bergdorf der Haute Savoie. Er schrieb Romane, Essays, Bühnentexte, Drehbücher. Sein Hörspiel "Will it be a Likeness / Ist es, ist es nicht?", das der HR gemeinsam mit dem Frankfurter Theater am Turm produzierte, wurde von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum Hörspiel des Jahres 1996 gewählt. Das Hörspiel "Unterwegs zur Hochzeit" entstand parallel zur Niederschrift eines Romans mit dem gleichen Thema.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter HallwachsFluss
Angela WinklerZdena
Matthias HabichJean
Fanny ThevissenNinon als Kind
Sascha IcksNinon
Marc HosemannKoch
Sebastian RudolphGino
Martin ReinkeFederico
Caterina TippmannMarella
Walter RenneisenThomas, Taxifahrer
Christa BerndlAlte Frau
Dagmar CasseLinda, Friseuse
Thomas HodinaSchäfer
Regine VergeenRestaurantbesitzerin
Heinrich GiskesMann
Hans-Jörg AssmannDr. Gastaldi
Eva GosciejewiczParfümverkäuferin

Simon McBurney, Theatre de Complicite London

 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Saarländischer Rundfunk / Westdeutscher Rundfunk 2000


Erstsendung: 25.12.2000 | 46'58


Kassetten-Edition: Der HörVerlag 2001


REZENSIONEN

Christian Deutschmann: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 08.11.2000. S. 77. | Götz Schmedes: In: Funk-Korrespondenz. 49. Jahrgang. Nr. 2. 12.01.2001. S. 47. | Renate Stinn: In: epd Medien. Nr. 3. 13.01.2001. S. 27.


Darstellung: