ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Jackie Niebisch

Zwei Ameisen reisen nach Australien


Vorlage: Zwei Ameisen reisen nach Australien (Kinderbuch)

Bearbeitung (Wort): Jörgpeter Ahlers

Komposition: Frank Stehle

Technische Realisierung: Jutta Liedemit; Christine Berger

Regieassistenz: Christine Stadler


Regie: Jörgpeter Ahlers

"In Hamburg lebten zwei Ameisen, die wollten nach Australien reisen." So beginnt ein berühmtes Ringelnatz-Gedicht, ein sehr kurzes Gedicht, denn die Krabbeltiere beenden ihre Unternehmung schon nach wenigen Metern - wegen schmerzender Beine. Für die Ehre der Ameisen ist dieses Gedicht seit jeher ein schwerer Schlag. Der Ameise Hein platzt eines Tages der Kragen. Er will der Welt und diesem Herrn Ringelnatz beweisen, dass Ameisen anders sind - jedenfalls keine Angeber und Weicheier! Entschlossen packt Hein seinen Rucksack, und es meldet sich sogar ein mutiger Reisegefährte; die Jungameise Jan. Auf nach Australien! Ihrem Volk versprechen die beiden, eine Ansichtskarte aus Sydney zu schreiben. Es beginnt eine Reise voller Gefahren und skurriler Abenteuer.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst H. HilbichAmeise Hein
Lutz HerkenrathAmeise Jan
Ilja RichterZwirbelhoff
Heidi KabelOma Heidi
Angelika ThomasAmeisen-Königin/Lautsprecherdurchsage
Christoph StadtlerNiklas (Kinderrolle)
Gesine GregorzewskiGesine (Kinderrolle)
Ilse SeemannSchnecke
Gerlach FiedlerZwerg
Henning VenskeKoala/Wache 1
Cornelia SchrammWanderameise/Wache 2
Jörgpeter AhlersKänguru
Kirsten SprickAmeise 1
Marion ElskisAmeise 2
Sabine Prinz-ChristensenLehrerin

Sonstige Mitwirkende
Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hoisbüttel/Ammersbek


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Deutsche Grammophon Gesellschaft 2000


Erstsendung: 13.02.2000 | 52'32


VERÖFFENTLICHUNGEN

Kassetten- bzw. CD-Edition: Deutsche Grammophon 2000


AUSZEICHNUNGEN

2001 Preis der deutschen Schallplattenkritik ( zur Kassetten- bzw. CD-Edition)


REZENSIONEN

Markus Collalti: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 21.09.2000. S. 63.


Darstellung: