ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



N. N.

Herrn Mahtinens Meinung ist frei


Sprache der Vorlage: finnisch

Übersetzung: Josef Braun

Regie: Ulrich Gerhardt

Aufgrund seiner geographischen Lage nimmt Finnland eine besondere Stellung unter den europäischen Staaten ein. In diesem Hörspiel setzen sich finnische Studenten mit der Problematik von unmanipulierter Meinungsäußerung in den Massenmedien auseinander. Sie verlegen die Handlung in die nahe Zukunft, an das Ende der 70er Jahre. In ihre Betrachtungsweise der möglichen gesellschaftlichen Entwicklung mischen sich Naivität und Trauer darüber, den Lauf der Dinge nicht entscheidend beeinflussen zu können. Ohne routinierte Kunstfertigkeit und ohne taktische Raffinesse äußern sie ihre Gedanken zu einem Thema, das für den Bestand demokratischer Gesellschaftsformen von außerordentlicherBedeutung ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich PleitgenPekka Niinsalo, Fernsehredakteur
Kurt HübnerUsko Mahtinen, Pressezar
Paul Edwin RothHerkko Kurvinen, Chefredakteur
Horst LoebePasi Jaloheimo, Programmchef
Günter FleschAapo Koskinen, Abteilungsleiter
Marlene RiphanTuula Nieminen, redakteurin
Klaus StieringerMatti Sjögren, Schauspieler
Sieghold Schröder
Leo Sylvester Huth
Herbert Leonhgardt
Gert Haucke
Ingrid Andersen-Eibel
Ellen Esser
Dorothea Noval
Dieter Ohlendiek
Michael Degen
Wolfgang Velten
Christian Günther
Leo Brandenburg
Buddy Elias
Herbert Steinmetz
Georg Braun
Gudrun Daube
Hans Kemmer
Wolfgang Streng
Georg Martin Bode


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen 1971


Erstsendung: 30.07.1971 | 53'15


Darstellung: