ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Anton Tschechow

Der Kirschgarten

Komödie in vier Akten


Vorlage: Der Kirschgarten (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: russisch

Bearbeitung (Wort): Rudolf Noelte

Komposition: Heinz Brüning

Regie: Rudolf Noelte

Als Frau Ranjewskaja an einem Frühlingsmorgen nach langer Abwesenheit wieder auf ihr Gut zurückkehrt, steht der Kirschgarten in voller Blüte. Er ist so groß und schön, daß er unter die Sehenswürdigkeiten Rußlands gerechnet wird. Aber das Gut ist hoffnungslos verschuldet; Frau Ranjewskaja hat das ererbte Vermögen ihrer altadligen Familie in Paris und an der Riviera vergeudet. Nun droht die Versteigerung des schönen Grundbesitzes. Ein junger Reicher, dessen Vater noch Leibeigner gewesen war, würde das Gut kaufen, das Terrain parzellieren und Sommerhäuser für Leute aus der Großstadt darauf erstehen lassen. Aber zu diesem Entschluß kann man sich nicht aufraffen. Die Gutsherrin läßt die Zeit verstreichen, sie hat noch nicht begriffen. Die Ernüchterung freilich bleibt nicht aus: Der Neureiche hat tatsächlich den ganzen Besitz ersteigert. Und während die bisherigen Bewohner sich anschicken, den Gutshof zu verlassen, hören sie schon die Axtschläge, denen der Kirschgarten zum Opfer fällt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marianne HoppeAndrejewna Ranjewskaja
Cordula TrantowAnka, ihre Tochter
Luitgard ImWarja, Pflegetochter
Karl Maria SchleyGajew, Bruder der Ranjewskaja
Günter MackLopochin, Kaufmann
Ernst JacobiTrofimow, Student
Bum KrügerSimneow, Gutsbesitzer
Edda SeippelCharlotte, Erzieherin
Joachim TeegeJepichodow, Buchhalter
Regine LutzDunjascha, Mädchen
Erwin FaberFirs, der alte Lakai
Dieter KirchlechnerJascha, junger Lakai


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1969


Erstsendung: 10.04.1970 | 93'40


CD-Edition: Der Hörverlag 2003


Darstellung: