ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Franz Fühmann

Prometheus (14. Teil: Atlas wird Stein)


Vorlage: Prometheus (Roman)

Bearbeitung (Wort): Hans Gerd Krogmann

Komposition: Michael Riessler

Regie: Hans Gerd Krogmann

Nicht einmal, was weit weg auf dem Olymp geschieht, entgeht dem scharfen Auge des Hermes: Hephaistos setzt Zeus nämlich gerade jenen siebenzackigen Helm auf, den er "Krone" nennt. Doch das ist, Zeus sieht es mit Missfallen, nicht sein einziges Geschenk, für jeden hat er etwas mitgebracht: nicht bloß goldene Gewänder und Helme, sondern auch einen Speer, einen Dreizack, Bogen und Pfeile, Sandalen oder einen Gürtel. Jetzt soll er, als Krone für das Erdenrund, eine riesige Königsburg aus Gold und Edelsteinen errichten. Dafür werden alle Götter, mögen sie auch maulen und sich zu drücken versuchen, zu Hilfsdiensten verpflichtet. Hermes, aus sicherem Abstand, beobachtet mit Vergnügen, wie sie ächzend Quader auftürmen, schwitzend Schindeln auflegen. Gerade da kommen Kratos und Bia und karren ihren gefesselten Vater Atlas vor den Thron. Und Zeus, im Namen der ewigen Ordnung, richtet den stolzen Abtrünnigen: fern im Westen Afrikas hebt er den Himmel an und legt ihn dem Titanen auf die Schulter, auf dass er ihn trage wie ein Stein unter Steinen. Als Zeus zurückkehrt, ist sogar die Burg errichtet, nur Apollon wirkt immer noch bedrückt. Etwas fehle ihnen doch noch, meint er, etwas, das er nicht benennen kann, etwas "Anderes".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BerkelZeus
Reinhart FirchowAtlas
Wolf AniolHephaistos
Götz SchulteApollon
Hilmar EichhornAres
Rotraut RiegerArtemis
Susann ThiedeDemeter
Dagmar SitteAthene
Anja BilabelHebe
Ulrike KrumbiegelHestia
Peter RühringPoseidon
Joanne GläselAphrodite
Mark Oliver BögelHermes
Rosemarie FendelErzählerin


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 2002


Erstsendung: 24.01.2002 | 28'31


CD-Edition: Der Hörverlag 2002


REZENSIONEN

Jochen Meißner: In: Funk-Korrespondenz. 50. Jahrgang. Nr. 4. 25.01.2002. S. 36.


Darstellung: