ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Carl Djerassi

Unbefleckt

Sex im Zeitalter der Reproduzierbarkeit


Vorlage: Menachems Same; NO (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Bettina Arlt

Bearbeitung (Wort): Carl Djerassi

Technische Realisierung: Gertrudt Melcher; Mechthild Austermann

Regieassistenz: Tim Vowinckel


Regie: Claudia Johanna Leist

Ihre biologische Uhr tickt: Dr. Melanie Laidlaw ist 38, allein stehend, kinderlos und eine brillante Wissenschaftlerin. Als Reproduktions-Biologin hat sie eine sensationelle Entdeckung gemacht: die künstliche Befruchtung einer Eizelle unter dem Mikroskop, kurz: ICSI. Erfolgreich hat sie allerdings bisher nur mit Hamstern experimentiert. Als sie sich verliebt, trifft sie daher eine Entscheidung. Sie will die Methode an sich selbst ausprobieren - mit dem Samen ihres verheirateten Geliebten Menachem aus Israel, der jedoch nichts davon wissen soll ... Ihr bester Freund, Frankenthaler, ein ambitionierter Forscher und Infertilitätsspezialist, soll ihr bei dem Experiment assistieren. Melanie ist wie besessen von ihrer Idee. Sollte der Selbstversuch gelingen, würde die menschliche Fortpflanzung eine neue Dimension erreichen: "Sex fände nur noch aus Lust und Liebe statt, die Fortpflanzung unterm Mikroskop." Allerdings erfährt sie kurz vor dem Experiment durch Zufall, dass Menachem möglicherweise unfruchtbar ist. Andererseits ist auch Frankenthaler an dem erfolgreichen Ausgang des Projekts interessiert. Seit der Entwicklung der ICSI-Methode sind in Deutschland in den Jahren 1996 bis 1998 insgesamt 10.681 Kinder geboren worden; die geschätzte Zahl bis Ende 2000 lag bei 15.000 Geburten (Quelle: Deutsches In-Vitro-Fertilisierung-Register, DIR, Bad Segeberg).

Carl Djerassi, geboren 1923 in Wien, aufgewachsen in den USA, ist Schriftsteller und Professor für Chemie an der Stanford University. Er ist der Erfinder der Antikonzeptiva und nennt sich selbst gern "die Mutter der Pille". Als vielfach ausgezeichneter Wissenschaftler - u.a. erhielt er als einer der wenigen Amerikaner die "National Medal of Science" und die "National Medal of Technology" - beschäftigt er sich auch in seinen Romanen mit sozial-politischen Themen, die ein neues Genre etabliert haben: "Science-in-fiction". Der WDR produzierte im Sommer 2000 Carl Djerassis Hörspiel "Das Bourbaki Gambit". Das Hörspiel "Unbefleckt" beruht auf Episoden der Romane "Menachems Same" und "NO".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Martina GedeckMelanie
Heinrich GiskesFrankenthaler
Vadim GlownaMenachim
Robin BambergAdam


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2001


Erstsendung: 16.05.2001 | 58'10


REZENSIONEN

Frank Kaspar: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 15.05.2001. S. 59. | Andreas Matzdorf: In: Funk-Korrespondenz. 49. Jahrgang. Nr. 22. 01.06.2001. S. 36.


Darstellung: