ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Tausendundeine Nacht


Anonymus

Tausendundeine Nacht (14)


Vorlage: Tausendundeine Nacht (Märchen)

Sprache der Vorlage: arabisch

Bearbeitung (Wort): Helma Sanders-Brahms

Komposition: Günter "Baby" Sommer

Regie: Helma Sanders-Brahms

In der vierzehnten Nacht erzählt Schach-Razed die leidenschaftliche Liebesgeschichte von Schems Anahar, der Lieblingssklavin des Sultans, und dem persischen Prinzen Ali; der Prinz und die schöne Sklavin lernen sich beim Gewürzhändler Abul Hassan kennen. Aber ihre Liebe ist zur Heimlichkeit verdammt, da die Sklavin dem Sultan gehört. Ein heimliches Treffen wird entdeckt. Die Liebenden und ihre Helfer werden grausam verfolgt, so dass ihnen nur Flucht und Tod bleiben.

Helma Sanders-Brahms, geboren 1940 in Emden/Ostfriesland, ist Autorin und Filmregisseurin (u.a. "Die letzten Tage von Gomorrha", 1973; "Shirins Hochzeit", 1975; "Heinrich", ausgezeichnet mit dem Bundesfilmpreis 1976; "Manöver", 1988); sie erhielt zusammen mit Regisseur Robert Matejka für die bisher 13 Hörspielfolgen von "Tausendundeine Nacht" den Marulic-Preis 2000 "toward old texts".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eva MattesSchach-Razed
Jörg GudzuhnSchach-Riar
Lena StolzeSchems Anahar
Michael MaertensAli Ibn Bekkar
Ulrich MatthesAbul Hassan
Dagmar Sitte
Karin Plachetka
Christoph Quest
Dieter Mann
Friedhelm Ptok
u.a.

Musiker: Alireza Asgharnia (Flöte), Zabih Abbasi (Laute)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2001


Erstsendung: 04.06.2001 | 52'30


CD-Edition: Der HörVerlag 2003


Darstellung: