ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hans Suter

Das unendliche Spiel


Regie: Klaus Mehrländer

Das Land ist still, es ist Winter. Schon wieder Winter, und man weiß, dass danach das Frühjahr kommen wird. Der Lauf der Jahreszeiten wird in der unendlichen Bewegung eines großen Rades ablaufen, da spielt es kaum eine Rolle, ob das Jahr 2000 oder das Jahr 2001 den Beginn des neuen Jahrtausends für sich beanspruchen darf und ob der Fönwind oder die globale Erwärmung den Schnee schmelzen lässt.Während sich zwei Menschen über die großen Zeitläufte unterhalten, beschreibt ein dritter die kleineren Spuren und Wege des Lebens. Er erzählt von einer Frau, die jeden Tag mehrmals an seinem Fenster vorbeigeht, einer Frau mit weißer Haut und kastanienbraunem Haar, und von einem duftenden Haselnusskuchen, mit dem alles beginnt und der am Ende, wenn beider Leben sich gründlich gewandelt haben wird, einen Kreis in diesem unendlichen Spiel schließt, um sogleich einen neuen zu eröffnen.

Hans Suter, geboren 1940, lebt als freier Autor und Schauspieler in Zürich. Der WDR produzierte zuletzt von ihm "Schredder" (1993).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin AnselmFrau B
Felix von ManteuffelMann A
Ulrich MatthesMann C


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2000


Erstsendung: 26.01.2001 | 30'43


Darstellung: