ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Gerhard Rentzsch

Ein Schiff fährt nach Marseille


Regie: Werner Wieland

Manila, Juni 1951. Der Widerstand, besonders der studentischen Jugend, gegen die Besetzung der Philippinen durch die USA wächst. Der Führer der Bewegung ist der Medizinstudent Pedros Talac, ein Bauernsohn. In Abwesenheit zum Tode verurteilt und auf der Flucht angeschossen, verbirgt er sich auf einem französischen Frachter, der gerade aus Manila ausläuft. Er will nach Marseille und weiter zu den Weltfestspielen nach Berlin. Durch die solidarische Haltung der Matrosen, die seine Auslieferung nach Manila verhindern, gelangt er an sein Ziel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst DrindaPedros Talac
Maria WendtMutter
Hans FinohrVater
Harry HindemithGoriot
Günther SimonJean
Thankmar HerzigMac
Heinz-Werner PätzoldMarcel
Christoph EngelSoldat
Max BernhardtSaruis
Ludwig AnschützRichardson
Werner SchochMikon
Robert NeugebauerPräfekt
Maximilian LarsenTagore
Günter BormannStudent
Willi ArnholdN. N.
Egon HerwigN. N.
Gerhard MurcheN. N.
Erich LeglerN. N.
Rolf HartmannN. N.
Dieter KnaupN. N.
Erich GiesaN. N.
Alfred OttoN. N.
Carl de GiorgiN. N.
Walter Max SchwarzN. N.


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk (1946-1952) 1951


Erstsendung: 03.08.1951 | 59'30


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: