ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Bertolt Brecht

Der kaukasische Kreidekreis

Die Geschichte der Grusche


Vorlage: Der kaukasische Kreidekreis (Schauspiel)

Komposition: Paul Dessau

Regie: Bertolt Brecht; Isot Kilian

Bertolt Brecht schrieb die altbekannte Fabel vom Kreidekreis 1947 aufs neue. Er kehrte die Geschichte um: Während im chinesischen Stück die leibliche Mutter das Kind schont und behält, ist es hier diejenige, die es zwar nicht geboren hat, aber durch Übernahme der Verantwortung und durch die Sorge um das Kind zur Mutter an ihm geworden ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst BuschRichter
Angelika HurwiczGrusche, die Magd
Helene WeigelFrau des Gouverneurs
Raimund SchelcherSimon, Soldat
Erik S. KleinBruder der Grusche
Wolf BeneckendorffAnwalt
Norbert ChristianAnwalt
Inge HerbrechtKöchin
Erich FranzErzähler

Orchester: Orchester des Berliner Ensembles

Dirigent: Felix Schröder

 

Musiker: Erich Franz (Singstimme), Else Grube-Deister (Singstimme), Annemarie Schlaebitz (Singstimme)

 


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1954


Erstsendung: 09.11.1954 | 39'50


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: