ARD-Hörspieldatenbank


Feature


Internationale Radiokunst


Anouschka Trocker

Klangkunst Buch 6 - Ines Kargel



Realisation: Anouschka Trocker

In der sechsten Folge unserer achtteiligen Sendereihe geht es diesmal um die Arbeit der Komponistin Ines Kargel. Die junge, österreichische Komponistin Kargel ist vor allem im multimedialen Bereich tätig, wobei sie im Besonderen Bezug nimmt auf den Raum und die Veranstaltungssituation als bestimmender Parameter ihres Werkes. In Buch stellte sie zwei ihrer Arbeiten vor: "WTTGNSTN - ein Sprach(Schatten)Spiel", das Wahrnehmungs- und Bewusstseinsräume, ausgehend von grundlegenden Aussagen Ludwig Wittgensteins und Paul Watzlawicks, thematisiert und "WEST- Ein HörSpiel für LautSprecherInnen", in dessen Mittelpunkt das Gedicht WEST von Marianne Willemer steht, geschrieben 1815 an Johann Wolfgang Goethe. Kargel stellt diesen Text in einen zeitgenössischen, akustischen Zusammenhang.

Ines Kargel, geboren 1970 in Linz, machte eine Ballettausbildung am Brucknerkonservatorium Linz, danach absolvierte sie bis 1990 ein Schauspielstudium in Graz und bis 1996 ein Kompositions- und Saxophonstudium in Linz. Sie beschäftigte sich mit Computer-Musik und elektronischen Medien, war zu Studienaufenthalten in New York, Paris und Athen. Es folgten Auftritte und Tourneen als Jazz- und Rocksaxophonistin, Theaterarbeiten und Kompositionen im multimedialen Bereich sowie für Klanginstallationen.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Ines Kargel


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg 2002


Erstsendung: 14.06.2002 | 58'28


Darstellung: