ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Conrad Ferdinand Meyer

Der Schuß von der Kanzel


Vorlage: Der Schuß von der Kanzel (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Klaus Gmeiner

Komposition: Rolf Maedel


Regie: Hans Conrad Fischer

Aufgrund von Standesunterschieden glaubt der naive und zarte Theologiestudent Pfannenstiel, auf seine Liebe zu Rahel, der Tochter des Pfarrers von Mythikon, verzichten zu müssen. Der Vetter des Pfarrers, der General Rudolf Wertmüller, verspricht ihm zu helfen. Auch Rahel bittet ihn um Hilfe gegen ihren der Jagdlust erlegenen Vater. Der General drückt dem Pfarrer vor dem Gottesdienst eine angeblich unbrauchbare, in Wahrheit aber manipulierte Waffe in die Hand, aus der sich dann von der Kanzel herab ein Schuß löst. Der General versteht es, die erregte Gemeinde zu beruhigen, seinen Vetter zum Verwalter seiner Jagdgründe, Pfannenstiehl zum Pfarrer und Rahel zu dessen Frau zu machen. (Nach Kindlers Neuem Literaturlexikon)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang StendarDer Erzähler
Ewald BalserGeneral Wertmüller
Bruno HübnerPfarrer Wertmüller
Rudolf RhombergPfarrer Rosenstock
Evelyn BalserRahel
Paul HartmannKrachhalder
Gustl BayrhammerHassan
Mario HaindorfFährmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Österreichischer Rundfunk / Saarländischer Rundfunk

Erstsendung: 27.12.1966 | 69'15


Darstellung: