ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Gabriele Wohmann

Exit


Regie: Hans Gerd Krogmann

Wo man zu Hause ist, kann man nicht nur aus Gewohnheit vieles übersehen und aus Vertrautheit vieles verdrängen. Dass in der alten Villa das Wasser bereits im Keller steht, mag man noch tatenlos hinnehmen. Dass die alte Theresa auf ihrem Krankenbett nicht der Gesundung, sondern dem Tod entgegen dämmert, wird aber am Ende auch den beiden Freundinnen Erna und Greta zur Gewissheit, die seit Jahrzehnten unter Theresas Dach leben. Und ebenso gewiss ist für die beiden, dass Theresas Brüder Gustav und Bernie, deren Besuch ins Haus steht, als künftige Erben eine höchst unwillkommene Bewegung in die altvertrauten Wohnverhältnisse bringen werden. Zwar haben die drei alten Damen früh begonnen, sich auf beherzte Weise mit dem eigenen Lebensende auseinanderzusetzen. Dass es aber auch im eigenen Leben vor dem Tode noch Veränderungen geben kann, wird zur wirklich unerwarteten Herausforderung - für sie und für die angehenden Erben, für die alles vorgezeichnet schien.

Gabriele Wohmann, geboren am 21.05.1932 in Darmstadt, wuchs dort im elterlichen Pfarrhaus auf, war Lehrerin, debütierte 1958 als Erzählerin, 1964 als H örspielautorin und lebt in Darmstadt als freie Schriftstellerin. Sie erhielt mehrere Preise und Dozenturen. Sie veröffentlichte zahlreiche Prosabände und Hörspiele, auch Fernsehspiele und Essays.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rosemarie FendelGreta
Grete WurmErna
Traugott BuhreGustav
Fritz LichtenhahnBernie
Dinah PolitikiKrankenschwester

Musiker: Hyun Yu Yu (Klavier)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2002


Erstsendung: 20.05.2002 | 82'10


REZENSIONEN

Christian Hörburger: In: Funk-Korrespondenz. 50. Jahrgang. Nr. 22. 31.05.2002. S. 29.


Darstellung: