ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Manfred Bieler

Ich bin nicht mein Bruder


Komposition: Rolf Zimmermann

Regie: Detlev Witte

Staatssekretär Erich Frenzel muß überraschend auf eine Dienstreise. Er vermacht seinem Bruder Walter seinen FDGB-Ferienscheck für einen Urlaub in Kleiningen; allerdings mit der Auflage, der Biologielehrerein des Ortes für ihre Klasse, die Sieger im Republikwettbewerb geworden ist, einen von seinem Ministerium gestifteten Kaiman zu übergeben. Walter denkt an den schönen Urlaub, willigt ein und hat, kaum in Kleiningen angekommen, alle Probleme des Ortes am Hals, die sich Bürgermeister und Gemeinderat ohne Bestätigung des Staatssekretärs nicht zu entscheiden wagen. Alle Beteuerungen, er sei nicht sein Bruder, nützen nichts; man hat ja einen Staatssekretär gleichen Namens mit einem Kaiman erwartet. Und ein bißchen ist er selbst schuld, weil er sich aus Sympathie für die junge Biologielehrerin Ursula Rank dazu überreden läßt, Staatssekretär zu spielen, damit von der Gemeinde schon lange geforderte Dinge in Gang kommen - Becken für den Kaiman, Straßenbau nach Mahrendorf, fehlende Toilettenbrillen usw. usw. Schließlich trifft der richtige Staatssekretär Erich Frenzel ein. Gemeinsam entwirren sie die Geschichte.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Fred DürenErich Frenzel, Staatssekretär
Herbert KöferWalter Frenzel, sein Bruder
Gina PresgottUrsula Rank, Biologielehrerin
Franz KutscheraOllrich, Bürgermeister
Walter LendrichVetter, stellv. Bürgermeister
Georg Peter-PilzSauter, Gemeinderatsmitglied
Paul R. HenkerSchauffler, Heimatforscher
Myriam Sello-ChristianFrau Runks
Ulrich VolkmarHerr Runks
Heinz ScholzHeimleiter
Heinz SchubertN. N.
Gustav StähnischN. N.
Gerda RaatzN. N.


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1959


Erstsendung: 19.11.1959 | 62'24


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: