ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Guy de Maupassant

Der Millionenstreich


Vorlage: - Titel der Vorlage nicht bekannt - (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Werner Stewe

Komposition: Hans-Joachim Geisthardt

Regie: Otto Dierichs

Der Angestellte Lesable glaubt eine gute Partie gemacht zu haben, wird seine Frau Cora doch einmal eine Million von ihrer Tante erben. Doch nach deren Tod stellt sich heraus, daß diese Erbschaft an eine Bedingung geknüpft ist. Bevor geerbt werden kann, muß aus der Ehe erst ein Kind hervorgehen. Und genau daran hapert es. Sicher ist allein, da0 das Ausbleiben des Kindersegens nicht an Cora liegt. Erst kurz vor Ablauf der gesetzten Dreijahresfrist, stellt sich der langersehnte Nachwuchs ein. Doch das Hörspiel läßt offen, ob dies Kind von Lesable selbst oder einem Freund der Familie stammt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang BruneckerCachelin
Annegret GoldingCora, seine Tochter
Amy FrankCharlotte, seine Schwester
Hans-Joachim HanischLesable
Wolf KaiserMaréc
Walter LendrichPitolet
Adolf-Peter HoffmannChef
Kurt WenkhausArzt
Hermann MattSekundant


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1961


Erstsendung: 29.10.1961 | 55'48


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: