ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Seitdem hat die Welt ihre Hoffnung. Ein Hörspiel-Zyklus zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution


Konstantin Andrejewitsch Trenjow

Ljubow Jarowaja


Vorlage: Ljubow Jarovaja (Drama)

Sprache der Vorlage: russisch

Bearbeitung (Wort): Gerhard Rentzsch

Regie: Wolf Dieter Panse

1914 arbeitet Ljubow Jarowaja als Lehrerin in einem kleinen russischen Dorf. Ihr Mann wird zur Armee eingezogen. Bald bekommt sie die Nachricht von seinem Tode. Dies geschieht wenige Monate vor der Oktoberrevolution 1917. Sie setzt sich für die Bolschewiki ein und hilft dem Roten Stadtkomitee. Ihr Mann ist aber nicht gefallen, sondern zu den Weißgardisten gegangen, den Konterrevolutionären. Ljubow Jarowaja entscheidet sich für die Revolution und damit gegen ihren Mann. Bei seiner Verhaftung durch die Revolutionäre verweigert sie ihm ihren Schutz.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lissy TempelhofLjubow Jarowaja
Fred DürenJarowoj-Wichor, ihr Mann
Kurt BöweKoschkin, Kommissar
Horst WeinheimerSchwandja
Hans-Joachim HanischGroschoj
Jochen ThomasKolossow
Peter SturmProf. Gornostajew
Gisela MorgenFrau Gornastajewa
Marion van de KampDie Panowa
Fritz DechoJelissatow, Redakteur
Gerd BiewerDer Oberst
wilfried OrtmannDer Major
Heinz SuhrGeistlicher
Hans Viemann
Werner Kamenik
Alfred Knop
Alexander Leuschen
Theo Mack
Johannes Maus
Dieter Scharschmidt
Manfred Wagner


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1967


Erstsendung: 29.03.1967 | 72'42


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: