ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Seitdem hat die Welt ihre Hoffnung. Ein Hörspiel-Zyklus zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution


Boris Lawrenjow

Der Matrose und die Exzellenz


Vorlage: Der siebente Trabant (Erzählung)

Sprache der Vorlage: russisch

Bearbeitung (Wort): Siegfried Pfaff

Komposition: Reiner Bredemeyer

Regie: Wolfgang Brunecker

1919 wird im Bürgerkrieg der General der zaristischen Armee und Professor für Militärgesetzgebung Adanow von der Roten Armee inhaftiert. Durch die Bekanntschaft mit dem ehemaligen Matrosen der baltischen Flotte Kuchtin, einem Bolschewiki, findet er seinen Platz an der Seite der revolutionären Kräfte. Als beide von den Konterrevolutionären verhaftet werden, bekennt sich Adanow zu den Bolschewiki und wird mit Kuchtin hingerichtet. (Kurzfassung)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolf KaiserAdamow
Helmut Müller-LankowKuchtin
Ezard HaußmannChef der Tscheka
Siegfried Weiß
Lotte Loebinger
Heinz Scholz
Guido Matschek
Peter Groeger
Manfred Borges
Heinz Hinze
Klaus Piontek


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1967


Erstsendung: 26.04.1967 | 88'58


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: