ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Arnold Zweig

Pont und Anna


Vorlage: Pont und Anna (Novelle)

Bearbeitung (Wort): Bernhard Thieme

Komposition: Tilo Müller-Medek

Dramaturgie: Horst Angermüller

Regie: Peter Kupke

Der Architekt Laurenz Pont unterhält mit Billigung seiner Frau ein Verhältnis zu der Tänzerin Anna Marechal. Er träumt davon ihr eine Tanzbühne einzurichten. Anna aber drängt auf Veränderung in all ihren Beziehungen und trennt sich von Pont. Für die Neuplanung ihrer Bühnenauftritte entläßt Anna den ihr ebenfalls verfallenen Geiger Sarrow, der sie daraufhin erschießt. Pont erfährt vom Tod Annas verspätet während eines Erholungsaufenthaltes in Italien. Pont kehrt geläutert nach Berlin zurück und will sein Leben mit seiner Frau neu beginnen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dietrich KörnerPont
Sabine KrugLucie
Monika LennartzAnna
Annekathrin BürgerAngela
Ezard HaußmannDr. Preuß
Fred LudwigSarrow
Gerd EhlersProf. Sarrow
Eugen SchaubGerichtspräsident
Otto ZedlerPortier


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1967


Erstsendung: 08.11.1967 | 57'41


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: