ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ernst Ottwalt

Kalifornische Ballade

Eine Rundfunkerzählung von Ernst Ottwalt mit der Musik von Hanns Eisler


Komposition: Hanns Eisler

Dramaturgie: Klaus Helbig

Regie: Fritz Göhler

Der Schweizer Johann August Suter wandert 1834 in die USA aus. Nach dem er in New York als Kneipenwirt zu Geld gekommen ist schließt er sich einer Karawane nach Kalifornien an. Durch den Sklavenhandel bringt er es zu Wohlstand und Ansehen. Als auf seinem Land Gold gefunden wird verlassen ihn seine Arbeiter und Angestellten und durch den Goldrausch werden seine Felder verwüstet. Er verklagt Land und Staat auf Schadensersatz. In Washington erhält er jedoch kein Recht und stirbt alt und verarmt auf den Stufen des Kapitols.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolf KaiserSuter
Ekkehard SchallSprecher
Helmut Müller-LankowBig Bill
Gerhard BienertMoses
Achim PetryPater
Gerhard RacholdOffizier
Gerd EhlersMr. Muffy
Jochen ThomasMarshal
Günter NaumannMarchè
Eugen SchaubMinister
Karl Brenk
Wolfgang Brunecker
Eugen Eschner
Hannjo Hasse
Johannes Knittel
Herbert Köfer
Werner Lierck
Walter Kröter
Maximilian Larsen
Gerhard Lau
Johannes Maus
Heinz Schröder
Gustav Stähnisch
Gerry Wolff

Orchester: Großes Rundfunkorchester Leipzig, Rundfunk-Tanzorchester Leipzig

Dirigent: Adolf Fritz Guhl

 

Musiker: Hermann Hähnel (voc)

 

Chor: Rundfunkchor Leipzig


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1968


Erstsendung: 04.07.1968 | 84'24


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: