ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Friedrich Dürrenmatt

Abendstunde im Spätherbst


Dramaturgie: Klaus Helbig

Regie: Werner Grunow

Friedrich Maximilian K. weltberühmt als Verfasser sublimer Kriminalromane, in denen der Täter am Ende stets unerkannt entkommt, erhält unerwarteten Besuch. Ein alter Mann offenbart ihm, das Geheimnis seiner Erfolge entschlüsselt zu haben: der zwanzigfache Mörder ist der Autor selbst. K. ist verblüfft über die Naivität, das für ein Geheimnis zu halten. Kurze Zeit darauf ist der Mann tot, und K. hat Stoff für seinen nächsten Roman.

Ein Originalhörspiel aus der Schweiz, produziert und gesendet anlässlich der Wochen des Internationalen Hörspiels 1969

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolf Kaiserder Autor
Martin FlörchingerBesucher
Fritz Decho
Harald Grünert


Regisseur Werner Grunow | © Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß

Regisseur Werner Grunow | © Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß

Regisseur Werner Grunow | © Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß
Regisseur Werner Grunow, Martin Flörchinger und Wolf Kaiser (v.l.) | © Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß
Wolf Kaiser und Martin Flörchinger (v.l.) | © | Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß

Wolf Kaiser und Martin Flörchinger (v.l.)
©
Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela StraußWolf Kaiser und Martin Flörchinger (v.l.)
©
Deutsches Rundfunkarchiv / Gisela Strauß



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1969


Erstsendung: 30.03.1969 | 44'46


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: