ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Monolog



Joachim Ret

Wenn's nicht meine Schrift wäre...


Dramaturgie: Wolfgang Beck

Regie: Werner Grunow

Ein Mann, Ende 50, aufgewachsen im Arbeiterviertel des ehemaligen Chemnitz, erinnert sich an seinen wechselhaften Lebensweg, ehe er in sowjetischer Gefangenschaft seine politische Identität fand. Anlaß dieser Überlegungen ist ein Brief aus den USA, dessen Absender, in Sorge um den in Vietnam verschollenen Sohn ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Norbert Christiander Mann


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1972


Erstsendung: 27.12.1972 | 54'48


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: