ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ernst Röhl

Minna Plückhahn will es wissen


Komposition: Martin Hattwig

Dramaturgie: Ruth Hildebrandt

Regie: Fritz-Ernst Fechner

Minna Plückhahn aus Hinrichshagen macht sich auf die Reise nach Berlin, um ihrem Jungen mal gehörig die Meinung zu sagen. Hat er doch, obwohl verheiratet und Vater eines munteren Sohnes, in aller Öffentlichkeit eine Frau geküßt, die nicht seine eigene ist, und wurde dabei von Genossenschaftsbauern aus Hinrichshagen fotografiert. Minnas Aktivität wirkt sich nicht nur klärend auf das tatsächlich etwas bröckelig gewordene Familienleben der jungen Plückhns aus, sondern auch auf Probleme, die die Hausgemeinschaft eines Berliner Hochhauses bewegen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hanna RiegerMinna Plückhahn
Werner RöwekampHerbert Plückhahn, ihr Sohn
Gisela BüttnerGundula, die Schwiegertochter
Helmut GeffkeNorbert, der Enkel
Norbert ChristianRabitzke
Ingeborg NassUschi
Erik S. KleinSchrickel
Brigitte LindenbergIda
Ernst KahlerPförther
Walter Richter-ReinickHausmeister
Werner TroegnerRudi
Detlev WitteEisenbahner
Harry KüsterKempe


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1974


Erstsendung: 05.05.1974 | 50'16


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: