ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Michail Schatrow

Wetter für morgen

Bericht in Dialogen, Briefen und Telegrammen


Vorlage: Wetter für morgen (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: russisch

Übersetzung: Günter Jäniche

Bearbeitung (Wort): Christa Vetter

Komposition: Wolfgang Schoor

Dramaturgie: Christa Vetter

Regie: Hannelore Solter

Ein junger Soldat möchte dringend die Anschrift eines Mädchens wissen; ein Arbeiter verficht hartnäckig seinen Anspruch auf eine Wohnung; eine hochgeschätzte Abteilungsleiterin kündigt - alltägliche Vorkommnisse, die auf die Leiter eines modernen Automobilwerkes einstürmen, während sie sich mit den Problemen der laufenden Produktion auseinandersetzen. Durch persönlichen Einsatz werden die Probleme gemeistert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Norbert ChristianWoloschin, Generaldirektor
Martin TrettauArchangelski, Direktor
Wilfried OrtmannLawrow, Direktor
Herwart GrosseLeitender Funktionär aus Moskau
Marianne WünscherRimma Soboljewa
Evamaria BathOlga Uralowa
Heidi WeigeltNadja Poljanowa
Günter NaumannAdjomow
Peter ReusseKrassidow
Tim HoffmannRomanow
Kurt GoldsteinSoldat Koslow
Dieter WienShgenti Nestorowitsch
Werner TietzeMichail Kosyr
Hildegard Alex
Isa Wolter
Irmelin Krause
Eberhard Prüter
Victor Deiß
Hilmar Baumann
Ernst Meincke
Erik Veldre
Wolfgang Lohse


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1974


Erstsendung: 09.06.1974 | 54'09


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: