ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Günter Bruno Fuchs

Landwehrkanal oder Die Geschichte vom Lausitzer



Regie: Hans Lietzau

Zwei Pennbrüder in der Gegend um den Kreuzberg und den Landwehrkanal auf der Jagd nach einigen Groschen, nach einem Teller warmer Suppe, nach einem Unterschlupf - das sind die scheinbar harmlosen Fakten dieses Spiels. Doch indem der Autor um Sympathie für den versponnenen Humor, für die in bitterer Erfahrung gewonnene Menschenkenntnis seiner beiden Berliner Originale wirbt, zeigt er, daß die bis heute von der Gesellschaft Vergessenen zu Unrecht vergessen sind. * Günter Bruno Fuchs (1928-1977) war ein in Berlin beheimateter eulenspiegelhafter Dichter und Grafiker. Zusammen mit R. W. Schnell gab er das literarische Flugblatt "zinke" heraus; er stellte bibliophile "Rixdorfer Drucke" auf einer Handpresse her. Er schrieb Gedichte, Chansons, Prosa und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Walter BluhmLausitzer
Holger KepichPellmann
Otto MatthiesKurt Pagel
Ilse FürstenbergPförtnerin
Maria SebaldtHilde Kohlnetz


Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren | © picture alliance/Siegfried Pilz

Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren | © picture alliance/Siegfried Pilz


Der Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren
© picture alliance/Siegfried PilzDer Regisseur Hans Lietzau in den 1950er Jahren
© picture alliance/Siegfried Pilz



PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk / Sender Freies Berlin 1968

Erstsendung: 12.06.1968 | 52'02


Darstellung: