ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Willy Kramp

Die Macht der Lüge


Regie: Ulrich Lauterbach

In einem russischen Lager kommen zwei deutsche Kriegsgefangene ins Gespräch: einer von ihnen, ein Offizier, berichtet von seltsamen Erlebnissen, die er einmal mit einem ihm zur Ausbildung anvertrauten Offiziersanwärter hatte. Dieser junge Mann entpuppte sich als notorischer Lügner. Sein rätselhaft gebrochenes Verhältnis zur Wahrheit äußerte sich in harmlosen Fälschungen, aber auch in riskanten Hochstapeleien, die jedesmal wie unter Zwang und in einem Zustand halber Unbewußtheit begangen erschienen. Im Verlauf des Spiels wird mehr und mehr spürbar, daß es sich bei diesen Vorgängen nicht um Erscheinungen psychopathologischer Natur handelt; diese wären einer Heilung zugänglich. Der junge Mann scheint vielmehr unwiderstehlich vom Geheimnis des Urbösen berührt zu sein, das mit der Existenz der Welt gegeben ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul Edwin RothDer Hauptmann/Erzähler
Kurt LieckArzt
Michael DegenSchütze Alfred Niehaus
Peter SchmitzUnteroffizier Becker
Hans StetterOberleutnant
Fred MetzlerDer Standortälteste
Kurt DommischDer Bürgermeister
Michael HabeckDer Boxpartner


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1969


Erstsendung: 21.04.1969 | 39'40


Darstellung: