ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



William Shakespeare

Troilus und Cressida (The Tragedy of Troylus and Cressida)


Vorlage: Troilus und Cressida (Theaterstück)

Übersetzung: August Wilhelm von Schlegel, Ludwig Tieck

Bearbeitung (Wort): Peter Michel Ladiges

Komposition: Peter Zwetkoff

Regie: Peter Michel Ladiges

"Shakespeare's Interesse gilt in diesem Schauspiel nicht so sehr der dargestellten Geschichte als der Art der Darstellung. ... Das gleiche Motiv wird ernst oder als Burleske behandelt, die Figuren zeigen, je nach den Umständen, ihre komische oder ihre tragische Seite. Eine Bearbeitung für den Rundfunk, die auf etwa die Hälfte des Textes verzichten muß, kann nur versuchen, von diesen stilistischen Eigentümlichkeiten des Shakespeare'schen Werks auszugehen: ... Nicht dem dramatischen Vorgang, sondern dem Ausdruck und der Intensität der einzelnen Szene, dem Tableau, gilt das Interesse." (P.M. Ladiges) - Neben der Liebeshandlung steht gleichberechtigt die Schilderung der Kämpfe um Troja in dem Augenblick, als Hektor die Griechen herausfordert und Achill tötet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter EschbergHektor
Hans BrennerTroilus
Armin J. SchallockParis
Kurt WeinzierlÄneas
Karl FriedrichCalchas
Karl ParylaPandaurus
Paul HoffmannAgamemnon
Traugott BuhreMenelaus
Anfried KrämerAchilles
Hans KorteAjax
Dieter BorscheUlysse
Fritz RaspNestor
Peter StriebeckDiomedes
Matthias FuchsPatroclus
Arnold MarquisThersites
Peter GavajdaAlexander
Elisabeth TrissenaarCassandra
Edith CleverCressida
Peter Michel LadigesProlog-Sprecher


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1972


Erstsendung: 22.04.1973 | 92'45


Darstellung: