ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Matthew Dunster

Tiefenschärfe


Übersetzung: Monika Mack

Regie: Burkhard Ax

"Mmm. Ich frage mich, ob Kurt Cobain jetzt ein Sonnenstrahl ist, und meine Mum, und Granny, und ob ich auch mal ein Sonnenstrahl bin?" Michaels Mutter Sue starb bei seiner Geburt. Michael ist fast achtzehn und etwas anders als die Anderen: Er lebt in einer Welt voller Fragen und kleiner Ticks. Er muss alles zählen, im Walkman hört er am liebsten ganz laut Nirvana, und er kennt alle Songtexte und Booklets der Band auswendig. Kurt Cobain, den Nirvana-Sänger, liebt er genauso wie seine heißbegehrten Chips, die er immer zu ganz bestimmten, angekündigten Zeiten essen muss. Kurz vor seinem Geburtstag beobachtet er zufällig, wie sich sein Vater David und Irene, die Frau seines Patenonkels Jack, heimlich küssen. Das Gesehene verfolgt ihn und er bekommt Angst, weil er um die Harmonie in seinem Leben fürchtet. Bei seiner Geburtstagsfeier will er den Vorfall endlich zur Sprache bringen. Als er dann jedoch statt eines Nirvana-T-Shirts eines der Foo-Fighters geschenkt bekommt, seine beste Freundin Jilly schwanger ist und auch noch seine Großmutter plötzlich stirbt, gerät Michaels Welt ins Wanken.

Matthew Dunster wurde in Oldham/Lancashire geboren und studierte drei Jahre lang Schauspiel am Bretton Hall College in Yorkshire. Seit seinem Abschluss 1994 arbeitet er als Schauspieler für Theater (u.a. "Fallen Angels", "Toast"), Fernsehen (u.a. "Walking on the Moon", "Coronation Street") und Film ( "Peaches"). Er schreibt Artikel für das Magazin "Tank" und gibt Autorenkurse für Schauspieler. Daneben ist er auch als Regisseur, Dramaturg und Autor vieler Theaterstücke und Hörspiele tätig. "Tiefenschärfe" ist seine erste Hörspielarbeit für den WDR.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marius FreyMichael
Bianca Nele RosetzJilly
Annemone HaaseGrandma
Christian BerkelDavid
Verena von BehrIrene
Jörg GudzuhnJack
Viktor NeumannStuart
Paula BalzerAnna


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2003


Erstsendung: 05.10.2003 | 62'06


Darstellung: