ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Don Haworth

Der Zeitungshändler und die Sozialberaterin

übersetzt aus dem Englischen


Übersetzung: Friederike Roth

Bearbeitung (Wort): Hans Gerd Krogmann

Technische Realisierung: Andrea Mammitzsch; Waltraud Gruber

Regieassistenz: Kirstin Petri


Regie: Hans Gerd Krogmann

Der Zeitungshändler Harold hat nachts den CD-Player seines 18-jährigen Ziehsohnes durchs Fenster geschmissen und soll nun von der Sozialberaterin Laura auf Herz und Nieren geprüft werden. Doch es sind nicht unbedingt die erwarteten Probleme, die ihre einfühlsamen Gespräche zutage fördern, es sind vielmehr Porträts zweier Einsamer: Harold liebt seine Frau, akzeptiert ihre Kinder und nimmt seine Arbeit ernst, doch werden seine Vorstellungen von Verantwortung und Pflichterfüllung von der Familie infrage gestellt. Laura wiederum scheint an der Seite ihres älteren arrivierten Mannes nicht glücklich zu sein. Zwischen Laura und Harold deutet sich zart eine Liebesgeschichte an, doch ist es wirklich möglich, sich aus den eingeübten Lebensmustern zu lösen und seinen Traum zu leben?

Don Haworth, geboren in Bacup (Lancashire), gehört in England zu den bekanntesten Hörspielautoren. 1973 gab die BBC sechs Hörspiele von ihm in Buchform heraus, danach brachte der Süddeutsche Rundfunk viele Hörspiele des Autors zur Erstsendung. 1996 gewann Haworths Hörspiel "Sommerferien" den Preis der "Writers Guild of Great Britain for the year's best single play".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Krista PoschLaura
Hans Peter KorffHarold
Karl Rudolf MenkeSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2003

Erstsendung: 03.08.2003 | 74'41


Darstellung: