ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Zinnie Harris

Nightingale und Chase


Vorlage: Nightingale und Chase (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Bettina Arlt

Regie: Ulrike Brinkmann

Chase wird nach zehn Monaten aus dem Gefängnis entlassen. Ihr Mann Nightingale, 20 Jahre älter als seine Frau, erwartet sie bereits. Er hat alles für einen gelungenen Neuanfang im gemeinsamen Zuhause arrangiert. Die Wohnung ist blitzblank, das Essen vorbereitet, der Sekt im Kühlschrank, Sohn Scott wurde zur Schwester gebracht. Aber Chase hat weder Lust zu reden, noch hat sie Lust auf Nightingale. Sie will endlich ihren Sohn wiedersehen. Unerwartet trifft Besuch ein: Nightingales neuer Chef. Chase und der Chef verstehen sich prima. Nightingale ertränkt seinen Kummer im Whisky. Es gibt Streit. Nightingale schlägt zu.

Zinnie Harris, geboren 1973 in Edinburgh, studierte Biologie und Dramaturgie und schreibt seit 1996 Theaterstücke. "Nightingale und Chase" (2001) war ihre erste Arbeit am Royal Court Theatre in London. Weitere Stücke sind: "Further than the Furthest Thing" (1999), "By Many Wounds" (1998).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Linda OlsanskyChase
Christian RedlNightingale


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2003


Erstsendung: 28.09.2003 | 68'53


Darstellung: