ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel



Reinhard Griebner

Ich gehöre aber einer anderen Richtung an


Komposition: Hans Rempel

Dramaturgie: Hans Bräunlich

Regie: Fritz Göhler

Prälat Bernhard Lichtenberg, Dompropst der Kirche St. Hedwig in Berlin, kann mit seinem Glauben und seinem Humanitätsempfinden nicht vereinbaren, dass seit Mitte der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts im nationalsozialistischen Deutschland Menschen wegen ihrer Abstammung oder ihrer Behinderung der Rassenpolitik oder der Euthanasie zum Opfer fallen. Er predigt gegen diese menschenverachtende Politik von der Kanzel an. 1941 wird Lichtenberg von der Gestapo verhaftet, ihm wird der Prozess gemacht. Nach zwei Jahren Haft, während der er viel Gewicht verloren hat, ist der 67jährige krank. Jedoch wird er nicht entlassen, sondern in Schutzhaft genommen und zum KZ Dachau überstellt. Auf dem Transport dorthin stirbt er.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt BöweLichtenberg
Wilfried Ortmannvon Freysing
Hans-Peter MinettiPapst Pius XII.
Klaus PiontekHitler
Heinz SchröderBormann
Charlotte ReineckeJüdin
Hans-Ulrich LaufferGefängnisdirektor
Winfried Wagnervon Galen
Friedrich-Wilhelm JungeGestapo-Beamter
Klaus MertensArchivar
Gertraud Klawitter
Ingeborg Medschinski
Ilse Reichardt-Prante
Horst Gill
Horst Lampe
Werner Senftleben


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1987


Erstsendung: 24.09.1987 | 65'42


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


AUSZEICHNUNGEN

Hörspielpreis der Kritiker (Sonderpreis) 1988: Reinhard Griebner (Autor)


Darstellung: