ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Tatbestand

Eine Sendereihe in Zusammenarbeit mit dem Generalstaatsanwalt der DDR


Friedbert Stöcker

Folge 38: Sonnabend, zehn Uhr, Lunge


Kommentar: Dieter Plath

Dramaturgie: Wolfgang Beck

Technische Realisierung: Lothar Fahrig; Heike Köhler

Regieassistenz: Stanka Kossewa


Regie: Walter Niklaus

Henner Denbergen, Ehemann der Gemüsehändlerin Elke, gibt sich seiner Frau gegenüber als verhinderter Mediziner aus, der im Begriff ist, eine Tätigkeit als Arzt anzutreten. Da Elke über das vermeintlich bevorstehende Prestige kein Stillschweigen bewahrt, baut sich um Henner aus ihrem Bekanntenkreis ein zunehmender Druck auf: Er wird um Diagnosen gebeten und zu einer Injektion gedrängt. Henner führt nun auch im Verkehr mit Behörden ungerechtfertigt einen akademischen Grad und einen staatlichen Titel, um der Klärung einer Erbschaftsangelegenheit Nachdruck zu verleihen. Da Henner bei Gericht bereits wegen einer anderen Strafsache aktenkundig geworden ist, fällt der Hochstapler dort auf.

Band 2: ab 12'05 Juristischer Kommentar von (O-Ton) Dieter Plath, Staatsanwalt

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dieter BellmannHenner Denbergen
Friederike RaschkeElke
Jan HahnEnrico
Ulrike QuappRomy
Carla ValeriusKäthe
Dieter JaßlaukKarl
Ramona HenneckeAnette
Peter SodannMeier
Käte KochBärbel
Regina HeintzeFrau Huber
Georg SolgaApotheker
Ruth PönickeLautsprecherstimme
Bert FranzkeDieter

Sonstige Mitwirkende
Dieter Plath


 


Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988


Erstsendung: 31.05.1988 | 48'38


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: