ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Armand Gatti

Öffentlicher Gesang vor zwei elektrischen Stühlen


Vorlage: Öffentlicher Gesang vor zwei elektrischen Stühlen (Chant public devant deux chaises électriques) (Drama)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Gerda Scheffel

Bearbeitung (Wort): Ernst-Frieder Kratochwil

Komposition: Ralf Hoyer

Regie: Fritz Göhler

Reflektiert werden die sieben Jahre zwischen dem Todesurteil und der Hinrichtung von Nicola Sacco und Bartolomeo Vanzetti. Die Rekonstruktion erfolgt anhand fünf gegenwärtiger Theateraufführungen in Boston, Lyon, Hamburg, Turin und Los Angeles. Im Verlauf dieser Aufführungen identifizieren sich Spieler und Zuschauer zunehmend mit den dargestellten Vorgängen, so dass die weltweite Solidarität mit Sacco und Vanzetti auf der historischen und fiktiven Ebene nachvollziehbar wird.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wilfried OrtmannGatti
Erich BrauerFuller
Walter PlatheVastadour / Vanzetti
Gunter SchoßCervi / Sacco
Hans-Joachim HegewaldThayer
Klaus MertensSteward
Erik S. KleinColeone
Dieter MontagVenturelli
Dietmar Obst
Helmut Hellstorff
Helmut Geffke
Wolf Dieter Panse
Peter Tepper
Renate Reinecke
Günter Zschäckel
Detlev Witte
Käthe Reichel
Arno Wyzniewski
Ute Boeden
Joachim Siebenschuh
Birgit Frohriep
Kurt Radeke
Lutz Volke

Ensemble: Doppelquartett Berlin, Jazzkollegium Berlin

 

Musiker: Ruth Hohmann (Singstimme)

 


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1981


Erstsendung: 12.07.1981 | 87'06


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: