ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Roza Domascyna

Endstation


Komposition: Friedrich Schenker

Dramaturgie: Gabriele Bigott

Regie: Beate Rosch

Das sorbische Ehepaar Juro und Hanna wohnt in einem Wohnblock in der Stadt, weil ihr Dorf von für einen Braunkohlentagebau abgerissen wurde. Juros Vater hat sich vor dem Umzug das Leben genommen. Juro hat die Vergangenheit und den Verlust der Heimat nicht verarbeitet. In seiner Erinnerung sucht ihn die Totenfrau heim. Er schreit, redet nicht mit seiner Frau. Sie stellt Juro einem Arzt vor, um die Ursache für seinen Zustand feststellen zu können.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Werner RehmJuro
Charlotte Reinecke-HoffmannHanna
Käthe ReichelTotenfrau
Alex WernerHinrich
Erhard KösterVater
Roland HemmoLehrer
Peter TepperArzt
Gabriele ZionKrankenschwester
Stefan Manikeph
Malte Burghardph

Musiker: Horst Meyer (Violine)

 


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1990


Erstsendung: 25.11.1990 | 51'45


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: