ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Robert A. Heinlein

Revolte auf Luna (1. Teil)


Vorlage: The Moon is a Harsh Mistress (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Bearbeitung (Wort): Carl Dietrich Carls

Komposition: Haralt Winkler

Technische Realisierung: Klaus D. Hildebrandt; Edgar Heinze

Regieassistenz: Eckhart Schibber


Regie: Heinz Dieter Köhler

Die Bewohner des Mondes, einer ehemaligen irdischen Strafkolonie, rebellieren gegen die Erde, von der sie diktatorisch regiert und rücksichtslos ausgebeutet werden. Auf dem Mond angebautes Getreide müssen sie mit Hilfe eines riesigen Katapults zur Erde befördern, ohne für diesen Export eine Gegenleistung zu erhalten. Sie sehen die natürlichen ressourcen des Mondes schwinden und beginnen, um ihre Lebensgrundlagen zu fürchten. Eine Rebellion aber droht an der umfassenden Computerüberwachung zu scheitern. In dieser Zeit ohnmächtiger Wut gelingt es einem Kybernetiker, mit dem zentralen Rechner in vertrualichen Kontakt zu treten und ihn für die Sache der Mondkolonie zu gewinnen. Es entwickelt sich eine freundschaftliche Beziehung zwischen Mensch und Maschine, in deren Verlauf der Computer für die Kolonisten Speicher und Leitungen reserviert und so zur Schlüsselfigur der Revolution wird, die sich auf dem Mond anbahnt. Eine Widerstandsbewegung wird organisiert, Forderungen formuliert und schließlich die Getreidelieferungen eingestellt. Daraufhin beginnt die Erde, Kriegsschiffe auszusenden und den Mond zu bombardieren. aber dort gibt es inzwischen eine Geheimwaffe: Mit dem vom Computer kontrollierten Katapult lassen sich ohne viel Ernergieaufwand gewaltige Gesteinsbrocken mit solch verheerender Wirkung zur Erde schleudern, daß den Regierungen keine Wahl bleibt als die Unabhängigkeit des jungen Mondstaates anzuerkennen.

Robert A. Heinlein gilt als der Jules Verne des 20. Jahrhunderts. Seine Romane basieren durchweg auf wissenschaftlichen Grundlagen und um keine Inkonsequenz zu begehen, hat Heinlein eine bis ins Jahr 2600 reichende Weltgeschichte entworfen, an der er sich orientiert. Heinlein, 1907 in Kansas geboren, besuchte die Marineakademie in Annapolis und ging als Ingenieurleutnant zur See, bis ihn 1934 eine schwere Tuberkulose dienstunfähig machte. Er schlug sich mehr schlecht als recht durch, bis er 1939 gleich mit der ersten Science-Fiction- Story einen außerordentlichen Erfolg hatte. Seine Romane wurden rasch ins Deutsche, Französische und andere Sprachen übersetzt. "Revolte auf Luna" zählt zu den wenigen klassischen Science-Fiction-Romanen. (Historischer Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf SchultManuel O'Kelly
Uta HallantMum, seine Frau
Horst BollmannMike
Christa RossenbachWyoming Knott
Dieter BorscheProfessor Bernardo de la Paz
Friedrich W. BauschulteFinn Nielson
Heinz-Theo BrandingShorty Nkrumah
Hermann EbelingFred
Stefan WiggerStuart René Lajoie
Martin HirtheVorsitzender
Christine Gerlach
Beate Menner
Hans Haas
Tobias Pagel
Eckhart Schibber
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1972

Erstsendung: 02.12.1972 | 48'50


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • CD-Edition: Pidax Film Media Ltd. (Alive) 2015 (November)

Darstellung: