ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Michael Molsner

Wie eine reißende Bestie


Vorlage: Wie eine reißende Bestie (Roman)


Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Michael Molsner, 1939 in Stuttgart geboren, ist Journalist. Ähnlich wie in seinen Kriminalromanen "Und dann hab ich geschossen" und "Harikiri einer Führungskraft", verwertet er auch in diesem Hörspiel Erfahrungen aus seiner Tätigkeit als Gerichtsreporter, ohne dass tatsächliche Begebenheiten zitiert würden. Bei einem Familienausflug ist ein achtjähriges Kind erwürgt worden. Für Kriminalkommissar Sommerfeld steht nach der statistisch errechneten Wahrscheinlichkeit der Kreis der Verdächtigen fest, noch ehe er die Ermittlungen recht aufgenommen hat. Rücksichtslos attackiert und zermürbt er die Verdächtigen, kalt und routiniert, ohne jegliche menschliche Anteilnahme. Zugleich spielt er, lediglich auf sein Fortkommen bedacht, einem zynischen Journalisten der Sensationspresse in die Hand.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Jürgen JanzaHerr Ferdinand Balle
Eva GargHilde Balle
Matthias PonnierKriminalmeister Katz
Siegfried WischnewskiOberkommissar Sommerfels
Heinz von CleveDoktor Kurz
Hildegard KrekelPetra Klauss
Arno GörkeHerr Krüger
Manfred HeidmannJack Hester
Manfred SeipoldTino Heinrichs
Magda HenningsFrau Trewitz
Annemarie SchlaebitzFrau Balle


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1972

Erstsendung: 29.02.1972 | 59'06


Darstellung: