ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel


Lebendige Vergangenheit


Hans Lebert

Die Wolfshaut (1. Teil)


Vorlage: Die Wolfshaut (Roman)

Bearbeitung (Wort): Helmut Peschina

Komposition: Max Nagl

Regie: Robert Matejka

"Schweigen", ein entlegenes, in Regen, Jauche und den Geruch des Todes getränktes Dorf im November. Ein Matrose, der nach Jahrzehnten zurückgekehrt ist. Ein toter Vater, eine stillgelegte Ziegelei, Wege, die in den Wald führen. Ein Fotograf, ein Gasthof und eine dem Vergessen verschworene Gemeinde. Ein Fluch liegt über dem Ort. Die Toten schweigen, und wenn die Lebenden endlich anfangen zu sprechen, müssen sie sterben. Wer ist der Mörder? Der Matrose sucht das Rätsel zu lösen. Er tastet sich in die Vergangenheit zurück und läuft so Gefahr, selbst das nächste Opfer zu werden. Verdrängung und Schuld in einer österreichischen Dorfgemeinschaft nach dem Krieg sind Thema von Hans Leberts 1960 veröffentlichtem Roman, ein sprachlich kühnes Meisterwerk der österreichischen Literatur in der Tradition von Kafka, Musil und Broch. Eine wichtige Rolle - so die frisch gekürte Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek - habe Hans Lebert für die Entstehung ihres eigenen Werkes gespielt und ohne ihn "gäbe es keinen Thomas Bernhard, keinen Gerhard Fritsch u.v.a.".

Hans Lebert (1919-1993), in Wien geborene Neffe Alban Bergs, war Opernsänger, Maler und Schriftsteller. Er entzog sich 1941, wegen Wehrkraftzersetzung angeklagt, der Einberufung in die Wehrmacht. Lebert lebte seit 1956 in Baden bei Wien. Neben "Die Wolfshaut" (1960) zählen "Das Schiff im Gebirge. Eine Erzählung" (1955) und "Der Feuerkreis" (Roman, 1971) zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen. 1961 wurde ihm der "Theodor-Körner-Preis" verliehen, er erhielt den "Preis der Stadt Wien für Dichtkunst" (1973) und 1992 den "Franz-Grillparzer-Preis der Hamburger Stiftung F.V.S."

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter MaticErzähler
Michael KönigMatrose
Ernst KonarekMaletta
Rudolf WesselySchreckenschlager
Heribert SasseHabicht
Wolfgang HübschHabergeier
Fritz MuliarSchmied
Hermann ScheidlederSchober
Götz KauffmannBinder
Jaschka LämmertHerta Binder
Ulli MaierJakobi, Lehrerin
Helmut BohatschHäftling
Peter StraußStrauss
Branko SamarovskiHerr Suppan
Bibiana ZellerFrau Suppan
Roland KnieArzt
Hanna TomekKellnerin
Andrea SchramekIrma
Karl MenradLehrer
Joseph LorenzInspektor
Gertrud DrasslErna, Starlet
Lukas SartoriFuchsenschneider
Peter UrayZopf
Christoph von FriedlHans Höller
Fritz von FriedlHöller
Gerhard DorferZotter
Leo BrauneUkrutnik
Hannes ThanheiserHackl
Harald HarthZitter
Peter Faerber1. Mann
Willy Höller2. Mann

Team RP4

Musiker: Willi Brandstötter (Tuba), Reinhold Brunner (Klarinette), Melissa Coleman (Violoncello), Anne Harvey-Nagl (Violine), Otto Lechner (Ziehharmonika), Max Nagl (Saxophon), Leonhard Paul (Basstrompete), Roman Rindberger (Trompete)

 


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Deutschlandradio / Österreichischer Rundfunk 2004


Erstsendung: 12.01.2005 | 83'30


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Jahres in Österreich 2005


REZENSIONEN

Christian Deutschmann: epd Medien. Nr. 7. 29.01.2005. S. 25. | Jochen Meißner: Funk-Korrespondenz. 53. Jahrgang. Nr. 3. 21.01.2005. S. 29.


Darstellung: