ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Annie M. G. Schmidt

Die geheimnisvolle Minusch


Vorlage: Die geheimnisvolle Minusch (Roman)

Sprache der Vorlage: niederländisch

Übersetzung: Silke Schmidt

Bearbeitung (Wort): Andrea Otte

Komposition: Henrik Albrecht

Regie: Oliver Sturm

Der Reporter Tibbe scheint vor einem unlösbaren Problem zu stehen. Er muss unbedingt eine brandneue Story finden, ansonsten ist er seinen Job los. Auf einmal klettert eine Frau schnell wie eine Katze einen Baum hoch - aus Angst vor einem Hund. Die Frau heißt Minusch und behauptet, einst eine Katze gewesen zu sein. Tibbe glaubt das nicht, aber seltsam benimmt sie sich schon. Sie kratzt, faucht und schnurrt. Außerdem versteht sie die Katzensprache. Und so kann Minusch Tibbe helfen, indem sie einen regelrechten Katzennachrichtendienst aufbaut. Und als die Katze Schluderpuss geschlagen wird, wissen die Katzen genau, wer der Übeltäter ist. Aber Katzen sind keine Zeugen und so kann Tibbe nicht über das Verbrechen schreiben. Aber wie kann man die Tat beweisen? Und kann Minusch wieder eine Katze sein?

Annie M. G. Schmidt (1911-1995) schrieb auch Musicals und Lieder für Erwachsene. "Die geheimnisvolle Minusch" gilt als Klassiker der Kinderliteratur.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kathrin AngererMinusch
Jona MuesTibbe
Rebecca SzerdaBibi
Heinrich GiskesJansen
Helmut KraussEllenmaß
Klaus BarnerSchmitt/Milchmann
Eva Ingeborg ScholzFrau van Damm
Angelika BartschSchluderpuss
Sven PlateFluff
Katja GaudardMillie
Gerd AndresenSchieler Simon/Kollege 2/Mann 2
Philipp SchepmannSchulkater
Andreas SzerdaTankstellenkater/Kollege 1/Mann 1/Mann 3
Irm HermannErzählerin/Frau Ellenmaß
Astrid FünderichBibis Mom
Gertraud HeiseFrau 1


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2004


Erstsendung: 27.11.2004 | 54'26


CD-Edition: Der Audio Verlag 2005


AUSZEICHNUNGEN

Kinder- und Jugendhörspielpreis des MDR-Rundfunkrates 2006


Darstellung: