ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Tad Williams

Otherland (20. Teil)


Vorlage: Otherland (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Hans-Ulrich Möhring

Bearbeitung (Wort): Walter Adler

Komposition: Pierre Oser

Dramaturgie: Karoline Naab

Regie: Walter Adler

Renie erwacht allein in einer nebligen Welt, verfolgt von unheimlichen Gestalten. Das Steinmädchen hilft ihr. Es ist auf dem Weg zum Wutschbaum, der ihm sagen soll, wie es vor dem Auslöschen fliehen kann, das die Welt in ein Nichts verwandelt. Paul, Martine, Florimel und T4B finden sich in einer eingeschneiten Welt wieder. Florimel und Martine erinnern sich an ein Märchen von einem einsamen Jungen, das sie an den Anderen erinnert. Sie vermuten, dass er die Freunde nach Otherland hineingelassen hat, um aus seiner Einsamkeit befreit zu werden. Sie beschließen, den Zugang nach Ägypten zu suchen, um Nandi Paradivasch um Hilfe zu bitten. Doch Nandi und Bonnie Mae sind in der Gewalt von Dread, der nun über Otherland herrscht. Wenigstens ist ihm in der realen Welt die australische Polizistin Skouros auf den Fersen. Olga Pirofsky ist unterdessen auf dem Weg zur Zentrale der J-Corporation. Sellars erfährt davon und will mit ihr zusammenarbeiten. Er hilft auch Joseph, Jeremiah und Del Ray auf der alten Militärbasis in den Bergen: Sie müssen die V-Tanks bewachen, in denen Renies und !Xabbus Körper liegen, werden aber von Killern bedroht, die versuchen, in ihr Versteck einzudringen. Mit Sellars' Unterstützung gelingt es ihnen, die Kämpfer vorerst zu vertreiben.

Tad Williams, 1957 in San José (Kalifornien) geboren, studierte in Berkeley, war Sänger einer Rockband, arbeitete in einer Computerfirma, als Lehrer, als Manager, am Theater, als Schuhverkäufer und Versicherungsvertreter. Er moderierte eine Radio-Show und arbeitete für das erste interaktive Fernsehprogramm. Als Autor wurde er durch seinen Zyklus "Der Drachenbeinthron" bekannt. Neben seinen Fantasy-Bestsellern schreibt Tad Williams Drehbücher und Hörspiele, erfindet Computerspiele und zeichnet Comics. Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von San Francisco.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter HallwachsErzähler 1
Nina HossErzähler 2
Ulrich MatthesErzähler 4
Samuel WeissErzähler 5
Christian BerkelErzähler 11
Wolfgang CondrusErzähler 12
Sylvester GrothPaul Jonas
Judith EngelMartine Desroubins
Sophie RoisRenie
Jens Harzer!Xabbu
Friedhelm PtokJeremiah Dako
Ernst JacobiSellars
Matthias HabichFelix Jongleur
Werner WölbernAnubis
Marc HosemannT4b
Andreas FröhlichNetfeed-Sprecher
Krista PoschFlorimel
Felix EitnerNandi Paradivasch
Stefan WiggerJoseph Sulaweyo
Hildegard SchmahlOlga Pirofsky
Ulrich NoethenCatur Ramsey
Imogen KoggeBonita Mae Simpkins
Friederike SchröderSteinmädchen
Julia HummerSam Melissa Fredericks
Walter AdlerKuckeldiluff
Nina DanzeisenWutsch


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2004


Erstsendung: 11.09.2005 | 61'53


CD-Edition: Der HörVerlag 2005


REZENSIONEN

Frank Kaspar: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 05.10.2004. S. 40. | Stefan Fischer: Süddeutsche Zeitung. 23.09.2004. S. 15. | Hans-Jürgen Krug: Frankfurter Rundschau. 09.10.2004. S. 18. | Kurt Sagatz: Tagesspiegel. 22.09.2004. S. 31. | Jutta Heess: Taz. 09.10.2004. S. 15. | N. N./Sophie Rois: Der Spiegel. 05.04.2004. S. 192. | N. N.: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 27.01.2004. S. 38. | N. N.: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 47. 19.11.2004. S. 27. | N. N.: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 5. 30.01.2004. S. 24-25. | Eva-Maria Lenz: epd medien. Nr. 82. 20.10.2004. S. 3. | Oliver Weilandt: Cut. Das Broadcast-Magazin. 8. Jahrgang. Winter 2004/05. S. 18-22. | Siggi Seuss: Die Zeit. Nr. 49. 25.11.2004. | Andreas Rossmann: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 21.03.2005. S. 35. | Stefan Fischer: Süddeutsche Zeitung. 03.09.2005. S. 41.


Darstellung: