ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Lao She

Rikschakuli


Vorlage: Rikschakuli (Roman)

Sprache der Vorlage: chinesisch

Übersetzung: Liane Bettin, Werner Bettin, Erich Klien

Komposition: Peter Gotthardt

Dramaturgie: Maria Schüler

Technische Realisierung: Hans Blache; Helga Schlundt


Regie: Rainer Schwarz

Erzählt wird die Geschichte vom Rikschakuli Glückssohn, der als armer Bauernjunge ins Peking der dreißiger Jahre kommt. An seinem Schicksal gestaltet der große Realist Lao She nicht nur seine Kritik an dessen kleinbürgerlich-utopischer Lebenskonzeption, sondern vor allem das Denken und die Gefühlswelt, die Lebensweise einfacher ausgebeuteter Menschen, die bis dahin kaum ihre gemäße literarische Darstellung fanden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Daniel MinettiGlückssohn
Werner DisselMeister Liu
Karin UgowskiTigermädchen
Günter NaumannLao Ma
Reiner HeiseShunzi
Suheer Salehkleine Fu
Victor DeißCao
Ingo Albrecht1. Rikschafahrer
Thomas Peikert2. Rikschafahrer
Harald MoszdorfFahrgast
Georg HelgeTeehausbesitzer


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 30.06.1988 | 62'25


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: