ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel, Kurzhörspiel



Hans Christian Andersen

Däumelinchen

Nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen


Vorlage: Däumelinchen (Märchen)

Bearbeitung (Wort): Lutz Rathenow

Komposition: Herwart Höpfner

Dramaturgie: Nina Korn

Regie: Gisela Pietsch

Das fingerlange, zierliche Mädchen, Däumelinchen genannt, gerät aus der Geborgenheit einer Wohnstube und einer mit Blumen gefüllten Schüssel in die sehr rauhe Welt. Wenig erfreulich ist sie für Däumelinchen besonders deshalb, weil alle möglichen 'Kerle' sie immerzu heiraten wollen. Dem Krötensohn entkommt sie, der Maikäfer lässt sie von selber wieder laufen; dem Maulwurf kann sie aber nur entfliehen, weil sie einen Helfer findet - eine Schwalbe... (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Simone FrostDäumelinchen
Achim PetryDer Wind
Gisela MorgenDie Kröte
Thomas HailerKrötensohn
Andreas DöllingFisch
Henry HübchenMaikäfer
Gerd GrasseMaulwurf
Karin GregorekFeldmaus
Blanche KommerellSchwalbe
Birgit Edenharter
Elvira Schuster
Edgar Harter


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1980


Erstsendung: 13.04.1980 | 20'22


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: