ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Hartmann von Aue

Der Löwenritter (2)


Vorlage: "Iwein" aus dem Buch "Höfische Epik" (Epische Literatur)

Bearbeitung (Wort): Thomas Fritz

Komposition: Eckehard Binas

Dramaturgie: Elisabeth Panknin

Regie: Wolfgang Rindfleisch

Lunete hat ihren Iwein verstoßen, da er nach Jahresfrist nicht rechtzeitig zurückgekehrt ist. Iwein wird vor Kummer Einsiedler, ernährt sich von Wurzeln und entsagt der Welt. Sein einziger Freund ist ein treuer Löwe, weshalb er auch "Der Löwenritter" genannt wird. Er besteht wieder große Heldentaten, besiegt einen fürchterlichen Riesen, kämpft für schöne Frauen, befreit die treue Dienerin Lunete vom Scheiterhaufenund bringt aus Versehen in einem gewaltigen Zweikampf beinahe seinen besten Freund und sich selbst um. Dann hat er endgültig die Nase voll vom Heldendasein und kehrt nach Hause zurück. Lunete versöhnt das Liebespaar und kommt zum Schluss auch noch unter die Haube. Alter: ab 12 Jahre (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus PiontekKalogreant, Erzähler
Martin SeifertIwein
Frank LiebertGawein
Margit BendokatLunete
Katrin KleinLaudine
Dietrich KörnerKönig Artus
Wolfgang DehlerKeie, Harpin
Eberhard EscheBurgherr
Ulrike Krumbiegelerstes Mädchen
Johanna Schallzweites Mädchen
Horst LebinskyTruchseß

Ensemble: Expander des Fortschritts

 


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Funkhaus Berlin / Funkhaus Berlin 1991


Erstsendung: 03.06.1991 | 53'36


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: